unsere Kreuzfahrt-Berichte

AIDAluna Karibik -2011-


Unser Flieger von Frankfurt in die Dominikanische Republik startete sehr früh am morgen. Aus diesem Grund reisten wir bereits am Vortag nach Frankfurt und übernachteten im Sheraton direkt am Flughafen.

 

In La Romana angekommen, konnten wir sofort in den Bus einsteigen, der uns direkt zum Hafen brachte. Das Gepäck gaben wir in Frankfurt am Flughafen auf und bekamen es auf unserer Balkonkabine  7263 wieder zu sehen. Noch am selben Abend wurden wir von unseren Kapitän Hanjo Müller zur Seenotrettungsübung gebeten.


26.03.2011 Flug von Frankfurt nach La Romana


27.03.2011 1. Seetag von La Romana nach Montego Bay


28.03.2011 Montego Bay / Jamaika

Montego Bay
Montego Bay

Heute sind wir in Montego Bay auf Jamaika angekommen. Die Uhren ticken hier ganz anders. Es ist einfach alles langsamer und lässiger. Nicht so hektisch wie bei uns daheim. Jamaika ist mehr als nur Rum, Reggae und Rastafari. Zunächst machten wir eine Besichtigung des Rosé Hall Greathouse. Hier soll der Sage nach eine weiße Hexe gewohnt haben. Die Engländerin Annie nahm angeblich Unterricht bei einem Voodoo-Priester und nutzte ihre Fertigkeiten dann gleich für die Beseitigung ihrer drei Ehemänner. Nach so viel Voodoo-Zauber genossen wir anschließend das traumhafte Wasser am Doctor's Cave Beach, bevor es zurück zum Schiff ging.


29.03.2011 2. Seetag von Montego Bay nach Cozumel


30.03.2011 Cozumel / Mexico

Cozumel
Cozumel

In Cozumel angekommen unternahmen wir eine kleine Bootstour zur Isla de Passion. Diese zierliche Insel liegt zwischen dem mexikanischen Festland und der Insel Cozumel. 


31.03.2011 Belize / Belize

Belize
Belize

Belize ist ein karibisches Paradies. Wir zogen es vor, ins Wasser des längsten Riff der Nordhalbkugel, einzutauchen. Es ging mit einem Motorkatamaran zur Insel Rendezvous. Hier gab es Muscheln, die man sonst nur in Geschäften sieht. Traumhaft...


01.04.2011 3. Seetag von Belize nach George Town


02.04.2011 George Town / Grand Cayman

baden mit dem Stachelrochen
baden mit dem Stachelrochen

Auf Grand Cayman ist das Meer sehr nahe liegend. Denn man ist nie weiter als drei Kilometer vom Strand entfernt. Der goldene Sandstrand garantiert Karibikgenuss pur. Die Wasserqualität ist hervorragend und die Sicht absolut klar. Mit einem Motorboot fuhren wir zu den vorgelagerten Korallenriffen zum Schnorcheln. In Stingray City durften wir mit den Rochen schwimmen. Das war ein einmaliges Erlebnis.


03.04.2011 4. Seetag von George Town nach St. Domingo


04.04.2011 Santo Domingo / Dominikanische Republik

Santo Domingo
Santo Domingo

Nun waren wir auf den Spuren von Christoph Kolumbus unterwegs. Santo Domingo wurde nämlich von ihm im Jahre 1496 gegründet. Bei einem Rundgang durch die Altstadt, besichtigten wir den  zweigeschossigen Kolumbuspalast  «Alcazar de Colon». In der Nähe auf dem Plaza Espana besuchten wir noch eine Zigarrenfabrik. Die faszinierende Höhle «Cuevas Los Tres Ojos» mit dem eingeschlossenem See durfte natürlich nicht fehlen.


05.04.2011 5. Seetag von St. Domingo nach Antigua


06.04.2011 Antigua / Kleine Antillen

Antigua
Antigua

Rund um die Insel der Freibeuter und Piraten, Antigua, reiht sich eine Badebucht an die andere. Es sollen 365 Strände sein – für jeden Tag im Jahr einen. Mit dem Bus ging es zunächst zum ehemaligen Marinestützpunkt English Harbour. Danach Besichtigung der historischen Marinebasis Nelson's Dockyard. Nach so viel Kultur ging es noch zu relaxen an den Turner's Beach.


07.04.2011 St. Maarten / Niederländische Antillen

St. Maarten
St. Maarten

In Holland aufwachen, wie Gott in Frankreich Speisen und am Abend wieder heim zu niederländischen Ufern. Das alles ist an einem Tag, ja sogar innerhalb weniger Stunden möglich.

 

Wir sind auf St. Maarten angekommen. Die kleine Karibikinsel ist zweigeteilt und somit das weltweit einzige Stück Land, das eine niederländisch-französische Grenze hat. Somit gibt es hier zwei Hauptstädte. Die niederländische heißt Philipsburg und die französische heißt Marigot. Wir besuchten beide Seiten der Insel.


08.04.2011 Tortola / British Virgin Island

Tortola
Tortola

Dort wo das karibische Meer und der Atlantische Ozean aufeinander treffen, liegen 60 Inseln und Inselchen – aneinandergereiht wie eine Perlenkette. Wir sind auf der Hauptinsel Tortola angekommen. Mit dem offenen Safari-Bus ging es entlang der Nordküste und über Kammstrassen mit herrlichen Aussichten. Von Soper's Hole aus fuhren wir anschließend durch den Sir Francis Drake Kanal zurück nach Road Town. Es war eine sehr rasante und feuchte Fahrt durch diesen Kanal. Man musste sich schon gut festhalten. Aber Spaß machte es trotzdem.


09.04.2011 Rückflug nach Frankfurt

Nun ging es von La Romana in der Dominikanischen Republik wieder mit Condor zurück nach Frankfurt und anschließend mit dem Zug nach Hause.


AIDAluna
AIDAluna

Vorstellung der AIDAluna

 

Die AIDAluna ist eines der größeren Schiffe von AIDA und gehört zur sogenannten Sphinx Klasse. Sie ist baugleich mit den Schiffen Bella, Diva, Blu, Mar, Stella und Sol. Lediglich die Inneneinrichtung ist immer wieder etwas anders. Sie misst eine Länge von ca. 252 Meter und eine Breite von ca. 32 Meter. Der Tiefgang beträgt ca. 7 Meter. Die Luna wurde im Jahr 2009 in den Dienst gestellt.

 

Wenn Sie auf das Bild klicken, erhalten Sie  einige Eindrücke von der AIDAluna.