unsere Kreuzfahrtberichte

TUI Mein Schiff 6 Ostsee & Baltikum -2017-


Reiseverlauf:

 

Die Kreuzfahrt mit TUI Mein Schiff 6 ging vom 03.08.2017-13.08.2017 und führte uns durch die Ostsee über das Baltikum nach Russland.

 

Kapitän auf der Mein Schiff 6 war Todd Burgman aus Omaha / Nebraska (USA). Unsere Balkonkabine befand sich auf Deck 8 und hatte die Nummer 8053.

 

Die Route führte uns von Kiel über Klaipeda, Danzig, St. Petersburg, Tallinn, Stockholm und wieder zurück nach Kiel


03.08.2017

Auslaufen Kiel / Deutschland


Laboe
Laboe

Wir starteten unsere Reise am 03.08.2017 von Oberhausen nach Kiel. Für die Anreise nach Kiel haben wir diesmal die Deutsche Bundesbahn ausgewählt.

 

Um 06:26 fuhr unser Zug vom Oberhausener Hbf. nach Kiel. Den Bahnhof Kiel erreichten wir um 11:21.

 

In Kiel angekommen, wurden wir von unseren Bekannten Christa und Herbert aus Preetz schon am Bahnhof empfangen. Gemeinsam gingen wir noch einen Kaffee trinken. Anschließend brachten uns die beiden noch zum Ostseekai. Somit hatten wir unseren eigenen privaten Shuttleservice zur Mein Schiff 6. Hier bekamen wir unsere Bordkarten, mit denen wir dann auch wie gewohnt sofort an Bord gehen konnten.

 


04.08.2017

1. Seetag von Kiel nach Klaipeda

In der Nacht vom 03.08.2017 zum 04.08.2017 wurden die Borduhren um eine Stunde vorgestellt. Dies störte uns aber nicht sonderlich, da der nächste Tag unser 1. Seetag war.

 

Das Wetter am 1. Seetag war recht angenehm, so daß man sich ohne Probleme auf dem Pooldeck aufhalten konnte. Für ein Bad im Pool, war uns persönlich aber der Wind zu kalt. So genossen wir den Tag am Pool mit einem schönen Cocktail.


05.08.2017

Klaipeda / Litauen

unser Ausflug in Klaipeda
unser Ausflug in Klaipeda

In Litauen wurden wir zuerst mit einem kräftigen Regenschauer begrüßt. Danach war uns das Wetter aber den ganzen Tag über holt.

 

Zuerst fuhren wir mit dem Bus auf die Kurische Nehrung. Die Kurische Nehrung ist 98 km lang. Davon gehören 52 km zu Litauen und 46 km zu Russland. Auf der Nehrung befindet sich die höchste Wanderdüne Europas. Sie misst bei dem Ort Nida ca. 60 Meter Höhe. Von der Düne aus kann man die Grenze zu Russland erkennen.

 

Nida ist der nördlichste Punkt auf der Nehrung. Der nächste Ort Kaliningrad (Königsberg) liegt schon in Russland. Von Klaipeda nach Nida sind es ca. 43 km. Nida selbst ist ein kleiner malerischer Ort. Hier konnten wir heute einen kleinen Bauernmarkt besichtigen.

 

Auf dem Rückweg nach Klaipeda besuchten wir noch die Sommerresidenz von Thomas Mann. Anschließend gab es einen kleinen Rundgang durch die Stadt Klaipeda. Auf dem Theaterplatz befindet sich der Simon-Dach-Brunnen mit dem Denkmal Ännchen von Tharau. Dieser Brunnen ist auch gleichzeitig das Wahrzeichen von Klaipeda. Ansonsten hat Klaipeda leider nicht viel zu bieten.

 

Entfernung von Kiel nach Klaipeda: 410 Seemeilen (760 km)

Wetter: leicht bewölkt 21°

 

Liegezeit von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zeitdifferenz: +1 Stunde MESZ


06.08.2017

Danzig / Polen

Tagesausflug Danzig
Tagesausflug Danzig

Heute besuchten wir die Dreistadt in Ostpommern. Die Dreistadt besteht aus den Orten Gdingen, Danzig und Sopot.

 

Unser Hauptinteresse lag bei den prachtvollen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. das Rathaus, die Marienkirche und dem Neptunbrunnen. Die Stadt Danzig wurde nach der völligen Zerstörung im 2. Weltkrieg komplett neu aufgebaut. In der Zwischenzeit wurde der Altstadtkern völlig restauriert. Somit erstrahlen die alten Häuser und Fassaden wieder im neuen Glanz.

 

Glücklicherweise fand heute auch noch der Dominikaner Markt statt. Dieser Markt wird seit 1260 jährlich im August abgehalten. Hier treffen sich zu diesem Zeitpunkt viele Gaukler, Händler und Schauspieltruppen.

 

Entfernung von Klaipeda nach Danzig: 128 Seemeilen (238 km)

Wetter: leicht bewölkt 21°

 

Liegezeit von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zeitdifferenz: +0 Stunde MESZ


07.08.2017

2. Seetag von Danzig nach St. Petersburg

Auf der Fahrt von Danzig nach St. Petersburg war das Wetter recht wechselhaft. Erst gegen Mittag kam etwas die Sonne raus, so dass wir uns auf dem Pooldeck aufhalten konnten


08.08.2017

1. Tag St. Petersburg / Russland

Blutskirche in St. Ptersburg
Blutskirche in St. Ptersburg

Gegen 7:00 Uhr legten wir in St. Petersburg an. Mit uns waren weitere vier Kreuzfahrtschiffe wie die Celebrity Eclipse, Costa Mediterrana, Viking und die AIDAmar im Hafen. Vom Hafen aus sahen wir ein beeindruckendes Stadtbild. Das neue Stadion für die Fußballweltmeisterschaft 2018, sowie der mächtige Gazprom Tower fallen sofort ins Auge.

 

Aus dem ursprünglichen Sumpfgebiet ließ Peter der Große und seine Nachfolger 2300 prunkvolle Paläste, Schlösser und Kirchen mit vergoldeten Kuppeln und Turmspitzen erbauen.

 

St. Petersburg wechselte öfters den Stadtnamen. Ihr erster Name war St. Petersburg, von 1914-1924 hieß sie Petrograd, von 1924-1991 zu Ehren von Lenin Leningrad und heute wieder St. Petersburg.

 

Hier gibt es viele Kanäle und Wasserstraßen die von geschwungene Brücken überquert werden, weshalb St. Petersburg auch mit Venedig oder Amsterdam verglichen wird. 

 

Heute besichtigten wir die Eremitage und die Blutkirche (Auferstehungskirche) von innen und außen. Anschließend befuhren wir mit dem Schiff noch die Flüsse Newa, Fontanka und Mojka. Hier konnten die schönen Bauten noch einmal von der Wasserseite aus betrachtet werden.

 

Entfernung von Danzig nach St. Petersburg: 577 Seemeilen (1070 km)

Wetter: leicht bewölkt 22°

 

Liegezeit von 7:00 Uhr bis zum nächsten Tag 19:00 Uhr.

Zeitdifferenz: +1 Stunde MESZ


09.08.2017

2. Tag St. Petersburg / Russland

St. Petersburg Katharinenpalast
St. Petersburg Katharinenpalast

Am zweiten Tag in St. Petersburg besuchten wir noch den prunkvollen Katharinenpalast. Der Katharinenpalast befindet sich im Stadtteil Puschkin. Er war die Sommerresidenz des Zaren. Hier befindet sich eine Kopie des weltberühmten Bernsteinzimmers. Dieses durfte jedoch weder gefilmt noch fotografiert werden.

Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Schlosspark vom Peterhof. Das Schloss Peterhof liegt ca. 30 km westl. von St. Petersburg. Der Katharinenpalast und Schloss Peterhof mit seinen Gärten wurde 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

 

Die Parkanlage ist zweigeteilt. Es gibt einmal den oberen Garten, in dem sich das Schloss Peterhof befindet und einmal den unteren Garten mit seinen Wasserspielen. Die gesamte Anlage ist ein technisches Meisterwerk. All diese Kasskaden und Wasserfontänen funktionieren völlig ohne Pumpen, da sie über ein unterirdisches Rohrsystem nur über das natürliche Gefälle gespeist werden.


10.08.2017

Tallin / Estland


unser Ausflug in Tallinn
unser Ausflug in Tallinn

Gegen 8:00 Uhr hatten wir unsere vorletzte Station Tallinn in Estland erreicht. Estland wurde nach Jahrhunderten dänischer, schwedischer, deutscher und russischer Herrschaft im Jahre 1918 unabhängig. 1940 wurde Estland von Russland besetzt. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahre 1991 wurde Tallinn zur Hauptstadt von Estland ernannt.

 

Auch heute zeigte sich das Wetter wieder von der guten Seite. Unser gebuchter Ausflug für heute nannte sich  «das Beste von Tallinn»

 

Da außer der Mein Schiff 6 noch weitere fünf Kreuzfahrtschiffe im Hafen lagen, war es in der Stadt sehr voll. Überall saßen Musiker auf der Straße und musizierten.

 

Als erstes besuchten wir  die sogenannte Sängerwiese, wo alle 5 Jahre ein Estnisches Liederfest mit bis zu 300.000 Zuschauern stattfindet. Das letzte Liederfest war im Jahre 2014, an dem insgesamt 1046 Musikgruppen teilnahmen.

 

Anschließend ging es mit dem Bus in die obere Altstadt, in der sich die alten Gebäude und Fassaden aus der Gründerzeit befinden. Dieser Stadtkern wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. In der unteren Stadt ist das Stadtbild ganz anders. Hier gab es keine tollen Fassaden, sondern moderne Häuser. Abgesehen vom alten Stadtkern hat Tallinn für uns nicht sehr viel zu bieten.

 

Entfernung von St. Petersburg nach Tallinn: 189 Seemeilen (350 km)

Wetter: leicht bewölkt 23°

 

Liegezeit von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zeitdifferenz: +1 Stunde MESZ


11.08.2017

Stockholm / Schweden

unser Ausflug in Stockholm
unser Ausflug in Stockholm

Ab 5:30 Uhr standen wir auf dem Balkon und hatten uns die fantastische Fahrt durch die Schären von Stockholm angesehen.  Es war die schönste Hafeneinfahrt, die wir bisher gesehen haben. 

 

Stockholm wurde auf 14 Inseln erbaut und liegt malerisch zwischen Ostsee und Mälarsee.

 

Der heutige Tag war sehr anstrengend. Insgesamt liefen wir ca. 6 km zu Fuß durch die Altstadt. Zuerst besuchten wir das alte Stadthaus. Das Stadthaus sieht von außen unspektakulär aus. Von innen ist es aber sehr prunkvoll. Es hat einen sogenannten goldenen Saal und eine blaue Halle. In der blauen Halle findet jedes Jahr das Festessen anlässlich der Nobelpreisverleihung statt.

 

Nach Besichtigung des Stadthauses fuhren wir weiter zum  Königspalast und der Altstadt. Am Königspalast angekommen, konnten wir sofort die Wachablösung live miterleben. Anschließend gingen wir zu Fuß durch die Altstadt. Im Anschluss schauten wir uns den Königspalast von innen an.  Dabei hatten wir das Glück, einen Blick in einige private Räume der Königsfamilie werfen zu können.

 

Nachdem wir nun die wichtigsten Gebäude von Stockholm gesehen hatten, fuhren wir mit dem Bus weiter zum Vasamuseum. Hier befindet sich ein fast vollständig restauriertes Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert. Die Schwedische Galone Vasa wurde 1961 aus den Tiefen der Ostsee geborgen und war zu diesem Zeitpunkt noch zu 95 % komplett erhalten.

 

Entfernung von Tallinn nach Stockholm: 236 Seemeilen (438 km)

Wetter: leicht bewölkt 26°

 

Liegezeit von 8:00 Uhr bis 17:45 Uhr.

Zeitdifferenz: 0 Stunde MESZ


12.08.2017

3. Seetag von Stockholm nach Kiel

Auf dem Weg von Stockholm nach Kiel fuhren wir noch einmal mit unserem Schiff durch die beeindruckenden Schären von Stockholm. In diesen Schären befinden sich über 30.000 Inseln, welche teilweise auch bewohnt sind.


13.08.2017

Einlaufen in Kiel / Deutschland

Unser Schiff legte pünktlich um 6:30 in Kiel an. Nach einem kurzen Frühstück, ging es mit dem kostenlosen Shuttlebus von TUI Cruises zum Kieler HBF. Die Züge ab Hamburg in Richtung Westfalen waren allerdings hoffnungslos überfüllt. 


Mein Schiff 6 in Klaipeda
Mein Schiff 6 in Klaipeda

TUI Mein Schiff 6

 

Mein Schiff 6 ist das sechste Schiff der TUI Cruises. Es wurde im Mai 2017 in Dienst gestellt. Gebaut wurde das Schiff bei der Meyer Werft in Turku Oy / Finnland. Sie misst eine Länge von 295 Meter und hat eine Breite von ca. 36 Meter. Der Tiefgang beträgt knapp 8 Meter. Das Schiff verfügt über 15 Decks. Die maximale Anzahl der Passagiere beträgt 2534 (auf 2-Bett-Basis). Insgesamt gibt es 1267 Passagierkabinen. Die Besatzungsstärke beträgt ca. 1000 Personen.

 

 

Wenn Sie auf das Bild klicken, erhalten Sie  einige Eindrücke von der TUI MS 6.